/PUBLIC

Dach­däm­mung

Dachdämmung

Über ein ungedämmtes Dach geht, solange es draußen kälter ist als drinnen, sehr viel Wärme verloren. Das wirkt sich natürlich negativ auf Ihre Heizkosten aus. Bei hohen Temperaturen im Sommer heizt sich der Raum unterm Dach dann schnell auf und wird nahezu unbewohnbar.

Wird der Raum unter der Dachschräge also als Wohnraum genutzt, muss eine geeignete Dämmung dafür sorgen, dass im Winter wie im Sommer ein angenehmes Raumklima möglich ist.

Damit die Dämmung nicht durch Kondensatbildung durchfeuchtet, ist der Einbau einer luftdichten Dampfsperre auf der Innenseite erforderlich.
Man unterscheidet zwischen Steildach- (Auf-, Zwischen- und Untersparrendämmung) und Flachdachdämmung.
Übliche Dämmmaterialien sind:

  • Mineralfaserdämmstoffe
  • Unebenheiten werden problemlos ausgeglichen
  • Hartschaumdämmstoffe
  • Integration von Beleuchtungskörpern, Sprinkleranlagen, Lautsprechern
  • Holzfaserdämmstoffe
  • Zellulosedämmstoffe
  • Schafwolldämmstoffe

Quelle Bild: Isover

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG